Template: page_einzelseite.php

Im Bau

Derzeit investiert das Clarenbachwerk einen mittleren zweistelligen Millionenbetrag in seine Standorte im Kölner Westen. Damit wollen wir sowohl neuen gesetzlichen Vorgaben zu Barrierefreiheit, Brandschutz und energetischer Sanierung entsprechen, als auch moderne Ansprüche an Wohnen und Arbeiten erfüllen.

Unser Haus Deckstein haben wir bereits seit 2016 umfassend saniert, modernisiert und erweitert. Im April 2018 wurde es neu eröffnet: Auf 5000 qm und vier Etagen bietet die Einrichtung nun 80 Plätze in stationärer Pflege an. Die Einzelzimmer mit speziell ausgestatteten, großen Pflegebädern sind barrierefrei, einige auch rollstuhlgerecht, die neuen Räumlichkeiten durch Wohngruppen geprägt. Auch ein Tagespflege-Bereich bereichert nun das Angebot im Stadtviertel.

Zwischen unseren Häusern Paulus und Stephanus wurde 2018 nach Modernisierung und Neubau eine Verbindungsspange eröffnet. Auf insgesamt 4600 qm sind nun 71 neue Pflege- und 7 Wohn-Appartments auf vier Etagen entstanden, ergänzt durch Gemeinschaftsräume mit Wohnküche und Außenbereich. Zwei weitere Etagen bezog unser Ausbildungszentrum für Pflegeberufe. Die Türme selbst werden in einem zweiten Schritt bis 2021 saniert.

Derzeit wird auch unser Heinrich Püschel Haus erweitert, modernisiert und saniert. Im Sommer 2019 konnten Bewohnerinnen und Bewohner bereits in der vorderen Hälfte des Gebäudes neue Räumlichkeiten beziehen und nutzen im neu angebauten Gebäudeteil Gemeinschaftsräume mit großzügigen Balkonen. Die zweite Hälfte wird bis Sommer 2020 bezugsfertig sein. Ebenfalls in 2020 soll dort auch eine Tagespflege eröffnen.

Die Bauarbeiten an unserem Haus Andreas starten demnächst.