Template: single.php
Politik & Gesellschaft

Aktuelle Regeln zu Corona-Schutzmaßnahmen

01. September 2021

Da das Corona-Virus für alte und pflegebedürftige Menschen ein erhöhtes Risiko für Gesundheit und Leben mit sich bringt, müssen Pflegeeinrichtungen besondere Maßnahmen ergreifen, um den Eintrag des Virus zu erschweren und Infektionsketten früh zu durchbrechen. Gleichzeitig haben unsere Bewohnerinnen und Bewohner das Recht auf Teilhabe und soziale Kontakte. Wir möchten sie vor sozialer Isolation bewahren, da damit ebenfalls eine erhebliche gesundheitliche Gefährdung verbunden wäre. Es gilt also das richtige Maß an Schutzvorkehrungen zu finden, das Besuche in den Pflegeeinrichtungen zulässt, gleichzeitig aber die Gefährdung so weit wie möglich reduziert.

Laut aktuellen Verordnungen des Ministeriums für Arbeit, Gesundheit und Soziales in NRW, dem Infektionsschutzgesetz und den aktuellen Richtlinien und Empfehlungen des Robert Koch-Instituts (RKI) gelten folgende Regelungen:

 

Besuche

 

Entlastungen für Besucherinnen und Besucher, die vollständig geimpft sind bzw. eine Coronainfektion durchgemacht haben:

Mit Inkrafttreten der COVID-19-Schutzmaßnahmen-Ausnahmeverordnung gelten folgende Lockerungen für die Zahl der Besucherinnen und Besucher in unseren Einrichtungen, die:

 

Schnelltest

Wir bieten unsere Besucherinnen und Besuchern in den Häusern die Möglichkeit zu einem PoC-Antigen-Schnelltest an. Die jeweiligen Zeiten sind in den Häusern per Aushang festgelegt.

Bitte melden Sie sich in Ihrer Einrichtung an. Wenn eine potenzielle Besucherin oder ein potenzieller Besucher die Testung ablehnt, ist der Zutritt zu verweigern, ausgenommen ist die Begleitung Sterbender. Weitere Ausnahmen gelten für vollständig Geimpfte bzw. Genesene (siehe Punkt: Entlastungen für Besucherinnen und Besucher, die vollständig geimpft sind bzw. eine Coronainfektion durchgemacht haben). Auch in diesen Fällen empfehlen wir dringend eine PoC-Testung. Ein Zutritt ist ebenfalls zu verweigern, sofern keine medizinischen Gründe glaubhaft gemacht werden können, die der Durchführung dieser Testung entgegenstehen oder nachgewiesen wird, dass innerhalb von 48 Stunden vor dem beabsichtigten Besuch bereits eine PoC-Testung mit negativem Ergebnis durchgeführt worden ist. Der Zutritt ist zu versagen, wenn ein durchgeführter PoC-Antigen-Schnelltest positiv ausgefallen ist.

Der Zutritt zur Einrichtung kann außerdem verweigert werden, wenn der/die Besucher/in das Kurzscreening verweigert und/oder Hinweise auf eine Infektion bestehen.

Die aktuelle Verordnung der Coronaschutzverordnung für Pflege und Besuche im Wortlaut finden Sie hier: https://www.mags.nrw/sites/default/files/asset/document/210817_coronaaveinrichtungen.pdf

Bei Rückfragen oder Unsicherheiten sprechen Sie bitte die jeweilige Einrichtungs- oder Pflegedienstleitung jederzeit an!