Template: single.php
Clarenbach Aktuell

Eine Wagenladung Freude

22. Dezember 2020

Vor Weihnachten bekam das Frida Kahlo Haus Besuch vom Vorstand der Cöllnischen Stiftung, Julia und Caren Brucherseifer. Die Stiftung – ein „Familienbetrieb” des Unternehmers Marc Brucherseifer, seiner Frau Sabine und deren beiden Töchtern – unterstützt unsere Einrichtung seit vielen Jahren. So sponsert sie beispielsweise die Karnevalssitzungen mit sämtlichen Bewirtungskosten und diverse Freizeitausflüge.

Dieses Jahr war gerade für Menschen mit Pflegebedürftigkeit und Behinderung nicht einfach – mit den Kontaktbeschränkungen, der Sorge um die eigene Gesundheit und den Einschränkungen der Freizeitangebote. Da war es umso wohltuender, dass die Cöllnische Stiftung zu Weihnachten nun jeden Bewohner und jede Bewohnerin des Frida Kahlo Hauses mit einem Geschenk bedacht hat – jeweils bis zu einem Wert von 30 Euro.

Die Cöllnische Stiftung wurde 2012 mit dem Ziel gegründet, Menschen zu unterstützen, die nicht aus eigener Kraft an den Freuden des alltäglichen Lebens oder des kölnischen Brauchtums teilhaben können, etwa durch wirtschaftliche Not, soziale Ausgrenzung oder Krankheit. So stellte die Stiftung in der Corona-Krise beispielsweise Tablets für Senioren- und Behinderteneinrichtungen zur Verfügung, damit Bewohnerinnen und Bewohner Kontakt zu ihren Angehörigen halten konnten.

Die Mitarbeitenden des Clarenbachwerks, die nun die Weihnachtsgeschenke entgegen nehmen durften, waren begeistert – denn die Vorstandsfrauen ließen es sich nicht nehmen eigenhändig auszuliefern: mehrere Küchenwagen voll, mit einem Gewicht im dreistelligen Kilobereich. Alle Geschenke waren liebevoll verpackt und mit Namensschildchen versehen. Zumindest mit einem Blumenstrauß und einem „Empfangskomitee“ konnten wir uns erkenntlich zeigen und sagen hiermit nochmals von Herzen Danke!

Das Motto der Cöllnischen Stiftung „Einfach ein Lächeln schenken“ wird somit an Heilig Abend sicherlich erfüllt – und mehr als das: Die Freude im Frida Kahlo Haus wird riesig sein!