Template: single.php
News

Kostenloser Schnuppertag in der Tagespflege

05. September 2020

Auch wenn pflegebedürftige Menschen in ihren Familien und noch zu Hause leben, brauchen beide Seiten oft Unterstützung. Sei es, weil die pflegenden Angehörigen berufstätig sind, noch für Kinder sorgen oder anderweitig zeitliche Entlastung benötigen. Dabei brauchen besonders Demenzerkrankte, die körperlich noch mobil sind, oft intensive Betreuung.

In diesem Fall ist Tagespflege eine wertvolle Ergänzung für Familien. Gerade eröffnete das Clarenbachwerk daher im Heinrich Püschel Haus auf dem Campus Müngersdorf eine neue Tagespflege mit insgesamt 32 Plätzen in zwei Gruppen. Montags bis freitags von 8 bis 16:30 Uhr übernehmen speziell ausgebildete Pflegekräfte die Pflege, Betreuung und Aktivierung der Tagesgäste. Das Angebot ist flexibel: Einzelne Tage können gebucht, Bring- und Abholzeiten abgestimmt werden. Auch ein Fahrdienst durch den Arbeiter-Samariter-Bund ist möglich.

Für Menschen, die sich für die Tagespflege interessiert, bietet das Clarenbachwerk nun einen unverbindlichen, kostenfreien Schnuppertag an. Die Tagesgäste können in der Zeit zwischen 8 und 16:30 Uhr das Angebot ausprobieren, sie können gebracht oder auch vom Fahrdienst abgeholt und wieder nach Hause gebracht werden.

„Wir wollen die Familien nach einer womöglich schwierigen Zeit entlasten“, erklärt Lyn Buchardt, Leiterin der Tagespflege. „Das Wichtigste ist uns, eine warme, zugewandte Atmosphäre zu schaffen. Den Angehörigen gibt es Sicherheit und Kraft im Alltag, wenn sie ihre Lieben gut betreut wissen.“ Dafür werden täglich Aktivitäten angeboten wie Kochen und Backen, Singen, Spielerunden oder kunsttherapeutische Angebote. Auch Aufenthalte auf den Terrassen und kleine Spaziergänge sind möglich. „Wir wollen die Selbständigkeit und Ressourcen unserer Gäste erhalten und fördern. Mit den einen kann man noch gärtnern oder kegeln, mit anderen über Politik reden. Damit unterstützen wir, die häusliche Umgebung so lange wie möglich.“ Auch Menschen mit Demenz werden gezielt gefördert, etwa mit Gedächtnistraining.

Hans-Peter Nebelin, Geschäftsführer des Clarenbachwerks: „Das Heinrich Püschel Haus wurde in den letzten zwei Jahren komplett umgebaut und saniert. Ausstattung und Mobiliar sind ansprechend und auf die Bedürfnisse von Menschen mit Pflegebedarf zugeschnitten. Wir freuen uns, jetzt freie Plätze für Tagesgäste anbieten zu können. Dabei erfüllen wir natürlich alle aktuellen Vorgaben und Hygienekonzepte.“

Weitere Informationen oder Anmeldung per E-Mail an tagespflege.hph@clarenbachwerk.de oder unter Tel. 0221 4985-8070 bzw. Fax 0221 4985-8075.