Kunst am Bau im Heinrich Püschel Haus

Fische HPH

Nachdem die erste Mal-Aktion im Juli 2018 so erfolgreich war, wurde beschlossen, im Januar 2019 eine zweite Aktion zu starten, um eine große weiße Wand im Tagesraum der vierten Etage zu gestalten. Das Thema „Wald“ wurde ausgesucht und fand bei den BewohnerInnen und teilnehmenden Mitgliedern der Kunstgruppe der Altentagesstätte „Dr. Schäfer-Ismer“ großen Zuspruch. Unter der Leitung von Martin Obliers ging es gegen 10 Uhr 30 los, zunächst wurde der Tagesraum in eine Malerwerkstatt umfunktioniert.
Mit großen Quasten und Pinseln wurden zunächst die Baumstämme aufgemalt. Dabei konnten einige Teilnehmerinnen des Heinrich Püschel Hauses bereits ihre Kreativtät zeigen. An den Tischen entstanden so nach und nach kleine Kunstwerke zum Thema „Wald“ und wurden von Martin Obliers und seinem Kunstteam in das große Wandbild integriert.
Herr Rathmann, 78 Jahre alt und nicht mehr so gut auf den Beinen, beschloss dennoch, im Stehen „seine“ Vögel direkt auf einen Baumast zu malen, den er vorher sorgfältig ausgesucht hatte. Für diese Leistung wurde er mit einem Szenen-Applaus geehrt. Nach und nach entstand eine sehr lebendige Waldlandschaft, und alle Beteiligten freuten sich über dieses Ergebnis.
Schnell war klar, dass eine weitere Aktion folgen sollte und so wurde der nächste Termin auf den 24. April 2019 festgelegt. Das Kunstteam und Martin Obliers waren sehr erfreut, dass die gemeinsame Arbeit so großen Anklang fand und dankten Herrn Wirtz und dem Team der Sozialen Betreuung für die gute Vorbereitung und Umsetzung des Projektes.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen