Informationsveranstaltung – Pflegekammer jetzt!

18 PflegekammerPflegeberufe (DBfK) berichtete über den aktuellen Sachstand zum Thema „Pflegekammern in Deutschland“. Der erste Teil der Veranstaltung enthielt Informationen über die wesentlichen Aufgaben 18 Pflegekammereiner Pflegekammer sowie die Entwicklung der deutschen Pflegekammern. Ein Abriss über die aktuelle Lage zur Verkammerung der Pflege im europäischen Umland verdeutlichte die dringende Notwendigkeit einer Konstitution von Pflegekammern auch in Deutschland.
Weiter klärte Herr Braselmann über die deutlichen Unterschiede zwischen einem „Pflegering“, wie er z.B. im Bundesland Bayern propagiert wird, und eine reinen Pflegekammer im Hinblick auf die Zusammensetzung und die jeweilige Zielrichtung auf. Das oft angeführte Argument, dass eine Pflegekammer nur unnötige Verwaltungsaufgaben verursache, wurde durch den Referenten hinsichtlich der jetzt schon vorhandenen zersplitterten Verwaltungsstrukturen in z.B. Bezirksregierungen, Gesundheitsämtern und diversen Unterstellen entkräftet.
Als Resümee der Veranstaltung lässt sich zusammenfassend festhalten, dass durch die Schaffung von Pflegekammern dringend nötig ist. Diese dienen der Stärkung der Berufsgruppe Pflege im Hinblick auf Aus- und Weiterbildung, Selbstorganisation und -verwaltung sowie der politischen Stärkung der Pflege.
Nun sind die Pflegekräfte in Deutschland und Nordrhein-Westfalen aufgefordert, etwa durch die Teilnahme an der im Sommer 2018 geplanten Befragung von Pflegekräften oder einer freiwilligen Unterstützung des Fördervereins Pflegekammer NRW (www.pflegekammer-nrw.de) die Entwicklung der Pflegekammern zu forcieren!