Es wäre also an der Zeit, das ungerechtfertigte Misstrauen Pflegeeinrichtungen gegenüber aufzugeben und MDK-Prüfungen, die nicht selten mehrere MitarbeiterInnen einen ganzen Tag lang binden und so den Betriebsablauf gehörig durcheinander bringen, wieder angemeldet durchzuführen. Das wäre nicht nur ein Zeichen, dass die Gesellschaft das unreflektierte und unangemessene Misstrauen Pflegeeinrichtungen gegenüber zurücknimmt, sondern es würde auch solche Überraschungen mildern wie sie gerade das Heinrich Püschel Haus erlebt hat, nämlich eine MDK-Prüfung in der per se anstrengenden Vorweihnachtszeit, just nachdem vier Abende vorher  stimmungsvolle Weihnachtsfeiern mit BewohnerInnen und  Angehörigen stattgefunden haben.