Antrag auf Sozialhilfe

Ihr Sozialhilfeantrag hat nur Aussicht auf Erfolg, wenn die maßgebliche Vermögensfreigrenze von 2.600,- Euro bzw. bei Ehegatten von 3.200,- Euro nicht wesentlich überschritten wird. Liegt das Vermögen unter 10.000,- Euro, besteht Anspruch auf Pflegewohngeld.

 

Erforderliche Unterlagen für die Antragstellung

  • Kopien der entsprechenden Verträge
  • Personalausweis, Schwerbehindertenausweis
  • Vollmacht bzw. Bestallungsurkunde
  • Heimnotwendigkeitsbescheinigung
  • Bescheid der Pflegekasse (Gutachten bei Erhalt bitte nachreichen)

 

Einkommensnachweise

  • letzte Rentenerhöhungsmitteilung
  • Werksrentenbescheid
  • Nachweis über sonstige laufende Einkünfte (z. B. Blindengeld, Leibrente etc.)

 

Vermögensnachweise

  • Girokontoauszüge der letzten 3 Monate vor Antragstellung
  • Sparbücher (bitte Zinsen nachtragen lassen) Wertpapiere
  • Genossenschaftsanteile
  • Unterlagen über sonstige Sparanlagen
  • Falls Schenkungen oder Übertragungen von Vermögenswerten innerhalb der letzten 10 Jahre erfolgten, und Bescheinigung der Versicherung über den aktuellen Rückkaufwert, einschließlich Überschussbeteiligung und der Leistung im Todesfall
  • Unterlagen über zustehende Nießbrauch-, Altenteil- oder Wohnrechte
  • Bei Eheleuten: Nachweis sämtlicher Versicherungen bzw. Belastungen Kopien sämtlicher Sterbe- bzw. Lebensversicherungspolicen (auch bei Beitragsfreistellung)

 

Örtlicher Sozialhilfeträger

Stadt Köln
Amt für Soziales und Senioren
Kalker Hauptstraße 247–273
51103 Köln