Kosten in der Pflegeeinrichtung

Die Pflegevergütung in den Einrichtungen setzt sich zusammen aus:

  • Entgeld für Unterkunft
  • Entgeld für Verpflegung
  • Entgeld für Pflegekosten


unterteilt nach der festgestellten Pflegestufe 0, I, II oder III.


Über den Versorgungs- und Vergütungsvertrag werden die Pflegesätze zu den Hotel- und Pflegekosten für feste Zeitabschnitte – meistens jährlich – nach den gesetzlichen Vorgaben zwischen der Einrichtung, dem Landesverband der Pflegekassen sowie Sozialhilfeträger (in Nordrhein-Westfalen sind dies die Landschaftsverbände Westfalen-Lippe und Rheinland) abgestimmt und festgelegt. Die Höhe der Investitionskosten wird ebenfalls im Rahmen der gesetzlichen Vorschriften festgesetzt.


Während die Hotelkosten und die Investitionskosten für jeden Platz gleich hoch sind, richtet sich die Höhe der Pflegekosten nach der für die Bewohnerin bzw. den Bewohner festgestellten Pflegestufe. Die Heimpflegekosten können für pflegeversicherte BewohnerInnen mit den Pflegestufen I, II oder III teilweise durch Leistungen der Pflegekasse und auch durch das Pflegewohngeld gedeckt werden.